Fiberglasgewebe – sichtneutral.

Ein langzeitig bewährter Insektenschutz, der nahezu überall einsetzbar ist, ist das Fiberglasgewebe von Neher. Mit einer Maschenweite von nur 1,41x1,58 mm fördert es gleichzeitig die konsequente Luftzirkulation. Trotz des engmaschigen Gewebes sorgt es für einen klaren Durchblick dank seiner sichtneutralen Farbgebung in grau oder anthrazit.
Das kunststoffummantelte Fiberglas ist reißfest und witterungsbeständig. Seine Kreuzungspunkte sind durch eine thermofixierte Infrarotverschweißung befestigt, was ein Ausfransen praktisch unmöglich macht.

Elektrosmog-Schutzgitter – damit bleiben E-Strahlung und Insekten draußen.

Möchten Sie sich gleichzeitig gegen Insekten und gegen Elektrosmog schützen? Dann ist das Elektrosmog-Schutzgitter genau das Richtige für Sie. Gerade Wohnräume werden immer häufiger gegen elektromagnetische Strahlen geschützt. Die Edelstahl-Ummantelung des Gewebekerns schirmt Innenräume vor 99,9 % der elektromagnetischen Felder ab und erreicht deshalb eine gemessene Schutzwirkung von 99,7 % im E-Netz/UMTS.
Gleichzeitig ist das Elektrosmog-Schutzgitter ein zuverlässiger Schutz gegen unerwünschten Besuch von Insekten – und das gleichzeitig ausgestattet mit einer hohen Licht- und Luftdurchlässigkeit.

Edelstahlgewebe – Schutz für Großküchen und Räume in Küstennähe.

Edelstahlgewebe von Neher werden besonders gerne in Großküchen oder anderen Räumen, die rein bleiben müssen, eingesetzt. Es verhindert nicht nur das Eindringen von Insekten, sondern auch von von Mäusen oder Vögeln.
Das Edelstahlgewebe gibt es in zwei Arten: V2A und V4A. Beide sind äußerst stabil und auch bei extremer Verschmutzung leicht zu reinigen.
V2A lässt durch eine Maschenweite von 1,36x1,36 mm keine Insekten hinein, demgegenüber aber mehr frische Luft als Fiberglasgewebe. Die unbeschichtete Oberfläche eignet sich hervorragend für den Lebensmittel- und Hygienebereich.
V4A ist besonders für den Einsatz in Küstengebieten vorhergesehen und ist deshalb beständiger und widerstandsfähiger. V4A wird dazu für Räume mit geringem Winddruck und einseitiger Raumbelüftung empfohlen.

Katzengewebe – hält starken Krallen stand.

Damit Neher Insektenschutzgewebe auch Katzen- und Hundekrallen aushalten, wurden sie vielfach verstärkt. Durch die 7-fache Verstärkung des Gewebes erhält es eine 7-mal höhere Reißfestigkeit als normales Fiberglasgewebe – und der Einbau einer Katzen- oder Hundeklappe ist auch ohne Probleme möglich.

Aluminiumgewebe – noch heller und luftiger.

Das Aluminiumgewebe ist die Alternative für Fiberglasgewebe und für all diejenigen, die Insektenschutz mit noch mehr Luft- und Lichtdurchlässigkeit suchen. Der dünne Draht des Aluminiumgewebes ist aus PVC-freiem Gewebe und bildet mit einer herkömmlichen Maschenweite einen effektiven Insektenschutz.

Sonnenschutzgewebe – für sonnige Arbeitsplätze unterm Dachfenster..

In Kombination mit einem Dachfensterrollo kann das Sonnenschutzgewebe als Fliegenschutz dienen. In einem Doppelrollo für Dachfenster funktioniert es als effektiver Sonnenschutz und ist somit ideal für Arbeitsplätze in sonnigen Dachräumen. Optische Durchsicht und Lichtdurchlass tragen einen Wert von 10 % – Sonnenstrahlen werden zu 83 % absorbiert. Wegen der geringen Strahlungsreflexion des Sonnenschutzgewebes steht Ihrem konzentrierten Arbeiten nichts mehr im Wege.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Polltec Pollenschutz

Transpatec

Dachfenster

Geschäftsführung

Martin Koller

Telefon: +49 (0) 7746-92 77 872 Telefax: +49 (0) 7746-92 77 871 m.koller@system-koller.de
Außendienst

Helmut Zürcher

Telefon: +49 (0) 176-22 049 423 Telefax: +49 (0) 771-64 075 h.zuercher@system-koller.de